Chromsystems Workshop auf der TIAFT 2019

Drogenanalytik

Chromsystems organisierte am 3. September 2019 einen Aussteller-Workshop auf der TIAFT in Birmingham.

Der erste Redner war Dr. Lewis Couchman von Analytical Services International in London, der Daten zu einem kommerziellen Kit zum Testen von Drogenmissbrauch vorstellte, der ursprünglich für Triple-Quad-Massenspektrometer (QQQ) entwickelt wurde. Er konnte zeigen, dass das MassTox Drugs of Abuse Testing Kit nicht nur auf QQQ-, sondern auch auf QTOF-MS-Systemen erfolgreich eingesetzt werden kann. Die Daten weisen eine gute Empfindlichkeit für die meisten Analyten wie 6-MAM auf dem QTOF-MS-System nach. Couchman bestätigte auch, dass die Methode leicht zu implementieren und einfach durchzuführen ist. Es gibt Nachteile und Vorteile bei der Verwendung von QQQ oder HR-MS, aber es besteht die Möglichkeit das Screening mit beiden Massenspektrometrietechniken durchzuführen.

Dr. Christoph Geffert vom Labor Staber Dresden-Klipphausen sprach über die einjährige Erfahrung seines Labors mit einem kommerziellen LC-MS/MS Assay und stellte Vergleiche mit etablierten GC-MS-Methoden an. Das Labor verwendete den kommerziellen Assay von Chromsystems zur Bestimmung von fast 40 Substanzen und zeigte, dass die Ergebnisse des Kits mit denen der Referenzmethoden vergleichbar sind. Die Methode kann sowohl für Tests zur Bestätigung in der medizinischen Toxikologie als auch für Abstinenzprüfungen in der forensischen Toxikologie angewendet werden. Vorteile für den Laboralltag von LC-MS/MS im Vergleich zu GC-MS sind eine weniger arbeitsintensive Probenvorbereitung und ein geringeres Probenvolumen.