CDT im Serum - binäre Gradientensysteme - HPLC

Bestell-Nr.: 54020 & 54020/500
Parameter:
Asialotransferrin, Disialotransferrin, Pentasialotransferrin, Tetrasialotransferrin, Trisialotransferrin

Probenvorbereitung: nur 2 Pipettierschritte
Lange Säulenstandzeiten
Niedrige Analysenkosten
Referenzmethode zur CDT-Bestimmung: derzeit HPLC

Artikel für gruppiertes Produkt
Artikelname Menge
CDT im Serum - binäres Gradientensystem - HPLC
Bestell-Nr.: 54020
CDT im Serum - binäres Gradientensystem - HPLC
Bestell-Nr.: 54020/500

Asialotransferrin

Disialotransferrin

Pentasialotransferrin

Tetrasialotransferrin

Trisialotransferrin

Klinische Relevanz

Das Kohlenhydrat defiziente Transferrin (Carbohydrate-Deficient-Transferrin, CDT) gilt als Labormarker mit der höchsten Spezifität für chronischen Alkoholmissbrauch. Im Gegensatz zu anderen biochemischen Parametern wie γ-GT oder MCV sind keine falsch positiven Ergebnisse durch Lebererkrankungen zu erwarten. Der CDT-Wert steigt ab einem täglichen Konsum von mehr als 60 g Ethanol (entspricht ca. 0,75 l Wein pro Tag) über 2 Wochen signifikant an und normalisiert sich bei Alkoholabstinenz innerhalb von ca. 2 Wochen wieder. Damit eignet sich das CDT hervorragend zur Verlaufskontrolle bei Entziehungskuren oder zu forensischen und arbeitsmedizinischen Beurteilungen.

 

Produktvorteile

  • Spezifischer Marker für Alkoholmissbrauch
  • Lange Säulenstandzeiten
  • Rückführbar auf das IFCC-Referenzmessverfahren (ternäre Methode)

Dieser Chromsystems-Kit erlaubt die schnelle und zuverlässige Bestimmung von CDT im Serum mittels HPLC mit UV-Detektion. Die Ergebnisse werden als Flächenprozent des Gesamttransferrins angegeben und sind damit unabhängig von Schwankungen der Transferrinkonzentration. Durch die optimierte chromatographische Trennung der Transferrinisoformen werden auch genetische Varianten des Transferrins sicher erkannt.

Weitere Informationen
Analysenmethode HPLC
Bestimmungsgrenzen ca. 0,5 % Disialotransferrin
Linearität bis zu mind. 12 % Disialotransferrin
Intraassay

Vk ≤ 7,7 %

Interassay

Vk ≤ 4,6 %

Analysendauer 22 min
Probenmaterial Serum
Probenvorbereitung
  • 200 µl Probe/Kontrolle in einem Reaktionsgefäß vorlegen.
  • 100 µl Reaktionsmischung* dazugeben.
  • 60 s mischen (Vortex).
  • 30 min bei +2 bis +8 °C inkubieren.
  • 10 min bei ≥ 9000 g zentrifugieren
  • 200 µl Überstand mit 400 µl Reinstwasser (HPLC-Qualität) verdünnen.
  • 200 µl davon in das HPLC-System injizieren

*Die Reagenzienmischung wird aus je 25 μl Neutralisation Buffer, Stabilisation Buffer, Precipitation Reagent 1 und 2 hergestellt.

Probenstabilität Die Proben sollten gekühlt transportiert werden. Die Stabilität beträgt bei +2 bis +8°C bis zu einer Woche. Für eine längere Lagerung sollten die Proben tiefgefroren unter -18°C aufbewahrt werden.
Injektionsvolumen 200 µl
Flussrate 1,5 ml/min
Säulentemperatur Raumtemperatur (~25 °C)
Messwellenlänge 460 nm
Zusätzliche Informationen Für die HPLC-Analytik von CDT im Serum eignet sich jedes gängige binäre HPLC-Gradientensystem mit UV-Detektor.

Hinweis Bitte beachten Sie, dass die frei zugänglichen Informationen dieser Website, insbesondere auch der Probenvorbereitung, nicht zur Verwendung der Produkte ausreichen. Bitte lesen Sie dazu die Anweisungen und Warnhinweise auf Produkten und/oder in der Arbeitsvorschrift.
Parameter Asialotransferrin, Disialotransferrin, Pentasialotransferrin, Tetrasialotransferrin, Trisialotransferrin
Als Kunde können Sie sich für den kompletten Zugang bitte hier anmelden oder neu registrieren.