VMA, HVA, 5-HIAA im Urin - HPLC

Bestell-Nr.: 1000/B, für 100 Tests
Parameter:
5-Hydroxyindolessigsäure (5-HIAA), Homovanillinsäure (HVA), Vanillinmandelsäure (VMA)

Keine pH-Einstellung nötig
Für Screening automatisierbar
Auf Wunsch zwei interne Standards

CE-IVD-validiertes Produkt - innerhalb der von der IVDR-2022-Verordnung festgelegten Zeitrahmen und Übergangsfristen für die IVDR vorbereitet

5-Hydroxyindolessigsäure (5-HIAA)

Homovanillinsäure (HVA)

Vanillinmandelsäure (VMA)

Klinische Relevanz

Das Neuroblastom ist eine neoplastische Erkrankung, die zu einer der häufigsten bösartigen Tumoren im Kindesalter gehört. Es handelt sich um neuroendokrine Tumore, bei denen die Betroffenen erhöhte Mengen an den Katecholaminmetaboliten Vanillinmandelsäure (VMA) und Homovanillinsäure (HVA) im Urin ausscheiden. Daher ist der Nachweis dieser Parameter bei der Neuroblastomdiagnose entscheidend.

Werden hingegen erhöhte Konzentrationen an Hydroxyindolessigsäure (5-HIAA) im Urin festgestellt, so ist dies ein Hinweis auf ein Karzinoid. Die bösartige Vermehrung von enterochromaffinen Zellen im Magen-Darm-Trakt führt zu einer gesteigerten Produktion des Gewebehormons Serotonin, dessen Hauptmetabolit 5-HIAA ist.

 

Produktvorteile

  • Einfache und sichere Probenvorbereitung
  • Auf Wunsch zwei interne Standards
  • Automatisierte Probenvorbereitung für Gilson® ASPEC™ verfügbar

 

Dieser Kit ermöglicht die routinemäßige HPLC-Bestimmung von VMA, HVA und 5-HIAA im Urin. Die einfache und sichere Handhabung gewährleistet zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse. Für eine besonders hohe Präzision bei der 5-HIAA-Bestimmung steht optional ein weiterer interner Standard (HICA) zur Verfügung.

Weitere Informationen
Analysenmethode HPLC
Anzahl der Bestimmungen 100
Bestimmungsgrenzen

VMA, HVA, 5-HIAA: 0,5 mg/l

Linearität

VMA: bis 78 mg/l
HVA: bis 51 mg/l
5-HIAA: bis 78 mg/l

Wiederfindungsrate VMA: 70 %; HVA: 82 %; 5-HIAA: 66 %
Intraassay VK < 4 %
Interassay VK < 5 %
Analysendauer < 18 min
Probenmaterial 24-Stunden-Urin; ggf. Spontanurin (Urinausscheidung auf Kreatinin beziehen)
Präanalytik

VMA/HVA-Bestimmung

Urin über 10 ml 25%iger Salzsäure sammeln, pH < 4

 

5-HIAA-Bestimmung

Urin über 10 ml Eisessig sammeln, pH 4 - 6

Probenvorbereitung
  • Extraktion: 50 µl Urin + 1 ml Internal Standard (Puffergemisch, enthält iso-VMA) zusammengeben und mischen. Die Gesamtmenge auf die Probenvorbereitungssäule (Sample Clean Up Column) geben, Flüssigkeit durchsaugen oder zentrifugieren, Durchlauf verwerfen.
  • Waschen: 3 ml Wash Buffer I auf die Probenvorbereitungssäule geben, Durchlauf verwerfen. 2 mal 3 ml Wash Buffer II auf die Probenvorbereitungssäule geben, Durchlauf verwerfen.
  • Elution: 2,0 ml Elution Buffer auf die Probenvorbereitungssäule geben, Eluat sammeln. Zum Eluat 100 µl Finisher geben, kurz mischen.
  • 10 bis 20 µl in das HPLC-System injizieren.
Probenstabilität VMA, HVA: bei +2 bis +8 °C mindestens 5 Tage. 5-HIAA: bei +2 bis +8 °C im Dunkeln maximal 3 Tage. Für längere Lagerung aliquotieren und unter -18 °C einfrieren.
Injektionsvolumen 10-20 µl
Flussrate 1 ml/min
Säulentemperatur Raumtemperatur (~25 °C)
Zusätzliche Informationen

Für die HPLC-Analytik von VMA, HVA und 5-HIAA im Urin eignet sich jedes isokratische HPLC-System mit elektrochemischem Detektor.

Hinweis Bitte beachten Sie, dass die frei zugänglichen Informationen dieser Website, insbesondere auch der Probenvorbereitung, nicht zur Verwendung der Produkte ausreichen. Bitte lesen Sie dazu die Anweisungen und Warnhinweise auf Produkten und/oder in der Arbeitsvorschrift.
Parameter 5-Hydroxyindolessigsäure (5-HIAA), Homovanillinsäure (HVA), Vanillinmandelsäure (VMA)
Potential ca. +760 mV
Als Kunde können Sie sich für den kompletten Zugang bitte hier anmelden oder neu registrieren.