Benzodiazepine und Tricyclische Antidepressiva im Serum/Plasma - HPLC

Bestell-Nr.: 49000, für 100 Tests
Parameter:
Alprazolam, Amitriptylin, Bromazepam, Chlordiazepoxid, Clobazam, Clomipramin, Clonazepam, Clozapin, Desipramin, Diazepam, Doxepin, Flunitrazepam, Imipramin, Maprotilin, Nitrazepam, Norclobazam, Norclomipramin, Norclozapin, Nordiazepam, Nordoxepin, Nortriptylin, Oxazepam, Trimipramin

Alle wichtigen Benzodiazepine und TCA mit Metaboliten
Simultane Probenvorbereitung
Identische HPLC-Säule/Mobile Phasen

Alprazolam

Amitriptylin

Bromazepam

Chlordiazepoxid

Clobazam

Norclobazam

Clomipramin

Norclomipramin

Clonazepam

Clozapin

Norclozapin

Desipramin

Diazepam

Nordiazepam

Doxepin

Nordoxepin

Flunitrazepam

Imipramin

Maprotilin

Nitrazepam

Nortriptylin

Oxazepam

Trimipramin

Klinische Relevanz

Benzodiazepine sind eine große Gruppe chemisch ähnlich aufgebaute Psychopharmaka. Sie sind die wichtigsten Vertreter unter den Tranquillizern und Schlafmitteln. Einige von ihnen werden auch als Antiepileptika, als Muskelrelaxanzien und in der Analgesie zur Narkoseeinleitung eingesetzt. Bei Alkoholentziehungskuren erleichtern sie die Entwöhnung, allerdings besteht die Gefahr einer alternativen Abhängigkeit. Die Metabolisierung der verschiedenen Benzodiazepine erfolgt unterschiedlich schnell, wobei in manchen Fällen erst die Metabolite (z.B. Desalkylflurazepam) therapeutisch wirksam sind.

Tricyclische Antidepressiva (TCA) werden zur Behandlung von psychischen Erkrankungen wie Angstzuständen, Schmerzsyndromen und Phobien eingesetzt und zeichnen sich durch eine stimmungsaufhellende Wirkung aus. Ihre pharmakologische Wirkung beruht auf der Konzentrationserhöhung von Dopamin, Noradrenalin und Serotonin im synaptischen Spalt, indem sie die Wiederaufnahme oder den Abbau dieser Neurotransmitter hemmen.

Durch eine regelmäßige Bestimmung des Plasmaspiegels werden Nebenwirkungen minimiert und Überdosierungen vermieden. Darüber hinaus kann so die Compliance des Patienten überprüft werden, womit ein optimaler Therapieerfolg sichergestellt wird.

 

Produktvorteile

  • Umfasst alle wichtigen Benzodiazepine, TCA und Metaboliten
  • Simultane Probenvorbereitung
  • Identische HPLC-Säule und Mobile Phase für alle Parameter

Mit diesem Kit werden die therapeutisch wichtigsten Benzodiazepine und tricyclischen Antidepressiva einschließlich der relevanten Metaboliten mit einer Probenaufarbeitung bestimmt. Die beiden Substanzgruppen werden in zwei chromatographischen Läufen auf einem isokratischen HPLC-System mit UV-Detektor gemessen. Die Quantifizierung erfolgt über zwei speziell synthetisierte interne Standards, die selbst nicht als Medikamente Verwendung finden und daher nicht zu Interferenzen führen können. Die Probenvorbereitung eliminiert durch eine selektive Festphasenextraktion störende Coelutionen und gewährleistet reproduzierbare und zuverlässige Ergebnisse.

Weitere Informationen
Analysenmethode HPLC
Anzahl der Bestimmungen 100
Bestimmungsgrenzen

1,5–27 ng/ml; Die Bestimmungsgrenzen sind abhängig vom verwendeten Detektor.

Linearität

Über den gesamten therapeutischen Bereich

Wiederfindungsrate 86–122 %
Intraassay

VK = 0,7–4,5 %

Interassay VK = 1,9–6 %
Analysendauer 28 min (BZD), 25 min (TCA)
Probenmaterial Serum/Plasma
Präanalytik Die Patientenproben sind dunkel und gekühlt (+4 °C) gelagert mindestens 24 Stunden stabil. Für eine längere Lagerung die Proben bei -20 °C aufbewahren, wobei Polypropylen-Gefäße verwendet werden sollten, kein Glas!
Probenvorbereitung

Extraktion

  • Die Sample Clean Up Columns mit je 1 ml Equilibration Buffer 1 und 2 vorkonditionieren.
  • 1 ml Serum/Plasma (Kalibrator/Kontrolle) und 100 μl Internal Standard auf die Sample Clean Up Column geben, mischen.
  • Probe vollständig durchzentrifugieren/-saugen; Durchlauf verwerfen.

Waschen

  • 2 x 1 ml Wash Buffer durch die Sample Clean Up Column zentrifugieren/-saugen; Durchlauf verwerfen.

Elution

  • Benzodiazepine und anschließend tricyclische Antidepressiva mit je 400 μl des entsprechenden Elution Buffer eluieren.
  • Zu jedem Eluat 200 μl Reinstwasser (HPLCQualität) zugeben, kurz mischen.
  • Jeweils 50 μl Eluat in das HPLC-System injizieren.
Probenstabilität In Glasgefäßen und lichtgeschützt sind die vorbereiteten Proben bei Raumtemperatur 3 Tage, bei +2 bis +8 °C bis zu 5 Tage haltbar. Für eine längere Lagerung die Proben unter -18 °C aufbewahren.
Injektionsvolumen 50 µl
Flussrate 0,6 ml/min
Säulentemperatur Raumtemperatur (~ 25 °C)
Messwellenlänge 210 nm
Gradient isokratisch
Zusätzliche Informationen

Es eignet sich jedes isokratische HPLC-System mit UV-Detektor.

Hinweis Bitte beachten Sie, dass die frei zugänglichen Informationen dieser Website, insbesondere auch der Probenvorbereitung, nicht zur Verwendung der Produkte ausreichen. Bitte lesen Sie dazu die Anweisungen und Warnhinweise auf Produkten und/oder in der Arbeitsvorschrift.
Parameter Alprazolam, Amitriptylin, Bromazepam, Chlordiazepoxid, Clobazam, Clomipramin, Clonazepam, Clozapin, Desipramin, Diazepam, Doxepin, Flunitrazepam, Imipramin, Maprotilin, Nitrazepam, Norclobazam, Norclomipramin, Norclozapin, Nordiazepam, Nordoxepin, Nortriptylin, Oxazepam, Trimipramin
Als Kunde können Sie sich für den kompletten Zugang bitte hier anmelden oder neu registrieren.