Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Produkte / Biogene Amine / Katecholamine / Reagenzienkits / Katecholamine im Urin - HPLC

Katecholamine im Urin - HPLC

Beschreibung

  • Einfache und sichere Handhabung

  • Hohe Auflösung

  • Einfache pH-Einstellung durch Neutralisierungspuffer mit integriertem Indikator

  • Kombinierte Metanephrinbestimmung im Urin möglich

Die Katecholamine sind Derivate der Aminosäure Tyrosin und sind gekennzeichnet durch die funktionelle Katechol-Gruppe (3,4-Dihydroxyphenyl-Rest) und gehören zu den biogenen Aminen. Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin werden von Phäochromozytomen sekretiert, welche Tumore von chromaffinen Paraganglien wie z.B. der Medulla renalis sind. Da auch gesundes chromaffines Gewebe biogene Amine produziert, ist es essentiell, die genaue Konzentration dieser Substanzen zu messen. Signifikant erhöhte Titer von Adrenalin, Noradrenalin oder Dopamin sind sichere Marker für die Präsenz eines Phäochromozytoms. Dieser Kit erlaubt die Routineanalytik von Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin im Urin mit einem isokratischen HPLC-System und elektrochemischem Detektor. Eine sehr spezifische Probenvorbereitung mittels Festphasenextraktion garantiert die einfache und sichere Handhabung sowie reproduzierbare Ergebnisse.

Chromatogramm

 

 

Spezifikationen

Spezifikationen:

Linearität: bis 1000 µg/l
Bestimmungsgrenze: 3 µg/l
Intra-Assay: Vk < 5 %
Inter-Assay: Vk < 6 %
Wiederfindungsrate: 69-81 %
Analysendauer: ca. 15 min

HPLC-Parameter

Für die HPLC-Analytik der Katecholamine eignet sich jedes isokratische HPLC-System mit elektrochemischem Detektor.

Injektionsvolumen: 20 µl
Flussrate: 0,8-1,3 ml/min
Potential: ca. 400-500 mV
Säulentemperatur: Raumtemperatur (~25 °C)

Präanalytik

Probenmaterial

  • 24-Stunden-Urin (über 10 ml 25%iger Salzsäure sammeln)
  • Ggf. Spontanurin (Urinausscheidung auf Kreatinin beziehen)

Probenstabilität

  • Bei +2 bis +8 °C mindestens 5 Tage

Für längere Lagerung aliquotieren und einfrieren.

Probenvorbereitung

  • 3 ml Urin + 100 µl Internal Standard + 6 ml Neutralisation Buffer, mischen.
  • Mit 2 N NaOH bis zum Farbumschlag von gelb nach (grau-)grün titrieren (siehe Abb.).

    Probenvorbereitung.jpg
  • Probenvorbereitungssäule resuspendieren und auslaufen lassen.
  • Probe vollständig auf die Probenvorbereitungssäule geben, Eluat verwerfen.
  • 2 x mit HPLC-Wasser bis zum Trichterrand auffüllen und auslaufen lassen. Durchlauf verwerfen.
  • 6 ml Elution Buffer auf die Probenvorbereitungssäule geben. Eluat sammeln.
  • Eluat ansäuern mit 180 µl 5 N HCl (30 µl 5 N HCl pro ml Eluat).
  • 20 µl in das HPLC-System injizieren.

Bestellinformationen

Best.-Nr. Produkt
6000 Reagenzienkit für die HPLC-Analytik der Katecholamine im Urin
Für 100 Bestimmungen
Einzeln lieferbare Komponenten:
5001 Mobile Phase, 1000 ml
5002 Mobile Phase, 10 x 1000 ml
6003 Calibration Standard, 10 ml
6009 Urine Calibration Standard (lyoph.), 5 x 10 ml
6004 Internal Standard, 10 ml
6055 Neutralisation Buffer, 300 ml
6006 Elution Buffer, 300 ml
6007 Sample Clean Up Columns, 100 Stück
Startup-Zubehör:
6100 HPLC-Säule, äquilibriert, mit Testchromatogramm
Chromsystems-Kontrollen (lyoph.):
0040 Endocrine Urine Control, Normal Range, 10 x 8 ml
0050 Endocrine Urine Control, Pathological Range, 10 x 8 ml
Zubehör für elektrochemische Detektoren von Chromsystems, Merck, Pharmacia und Waters (M460):
41203 Arbeitselektrode, aktiviert und getestet
41211 Referenzelektrode Ag/AgCl
41239 3 M Kaliumchloridlösung, 50 ml

Jetzt bestellen/Angebot einholen >>